In der Pfarrkirche von Molzbichl befindet sich eines der bedeutendsten Zeugnisse des frühen Christentums im Alpenraum. Eine im Altar vermauerte Inschrift überliefert den Diakon Nonnosus und bezeugt dessen lokale Verehrung als Heiligen für das Jahr 533 n. Chr. Die marmorne Inschrift ist die letzte der römischen Antike und die einzige des 6. Jahrhunderts in Österreich.

Im barocken Altar vermauerte spätantike Inschrift
Die Inschrift überliefert den Diakon Nonnous für das Jahr 533. n. Chr.